InFashion, personal

Outfit: Autumn Vibes + Major Life Update

Unbeauftragte Werbung da Markennennung und -verlinkung
 


In meinem heutigen Post habe ich neben meinem Outfit noch ein großes Life-Update, da ich ja, wie ihr sicherlich mitbekommen habt sehr lange nicht mehr auf dem Blog aktiv war. Aber beginnen wir zuerst mal mit dem Outfit. Der Herbst ist zurück und für mich heißt das: warme Karomuster wieder auskramen! Da Karomuster eigentlich jedes Jahr ein Herbsttrend sind (Post über Herbstoutfits kommt bald!), eignet sich dieser Blazer perfekt wie ich finde. Er ist schon etwas älter (von H&M), aber solche ähnlichen gibt es ja zurzeit überall (Habe euch Alternativen verlinkt). Kombiniert zu dem Blazer habe ich eine zerissene Mom-Jeans und Ugly-Sneakers im Balenciaga Look. Ich lebe zurzeit gefühlt in denen. 

 
Get the look:
Blazer, Top: H&M | Jeans: Zara | Belt: Gucci | Shoes: Deichmann 


 

 

Ich bin zurück
 
Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, hat sich hier auf dem Blog schon sehr lange nichts getan. Fast genau ein Jahr lang kamen von mir keine neuen Blogposts. Nun woran lag es? Das gute alte Zeitproblem – wer hätte es gedacht. Ich weiß, dass “Ich hatte keine Zeit dafür” keine Ausrede ist, denn das was einem wichtig ist, dafür nimmt man sich Zeit. Doch wie schon immer hatte ich meine Probleme das Studium, Freunde, Fitness und die Leidenschaft zum Tanzen und seit diesem Jahr auch eine Beziehung unter einen Hut zu bekommen. Oft habe ich mich gefragt ob mir das Schreiben nicht mehr wichtig war. Aber ich denke, dass ich es nur aus den Augen verloren habe. Ausgeblendet. Jedoch war es immer da, tief in mir. Manchmal kamen die Gedanken wieder auf: Schreibe doch mal wieder einen Blogpost. Such dir ein cutes Outfit raus und gehe ein paar Bilder machen. Aber ich habe es immer wieder verdrängt und mir gesagt: Entweder ganz oder gar nicht. Das ist nämlich das Problem wenn man perfektionistisch ist – man möchte alles perfekt machen, ansonsten lässt man es lieber. Aber der Drang wieder zu Schreiben wurde größer und größer und nun habe ich mir wieder vorgenommen mehr Zeit ins Bloggen zu investieren. Denn: was einem wichtig ist, dafür nimmt man sich die Zeit. 
 
Auch wenn man ja relativ viel bei Instagram über mein Leben mitbekommt, dachte ich mir, dass sich ein Life Update ganz gut eignet um wieder einzusteigen. 
Also was ist im vergangenen Jahr passiert? Das ziemlich größte Ereignis für mich dieses Jahr war wohl, dass ich endlich meinen Bachelor habe! Nach 3 Jahren Studium voller Höhen und Tiefen, super interessiert sein und -94738399% motiviert sein, habe ich es endlich geschafft. Naja so gut wie – die Urkunde habe ich diese Woche beantragt. Ihr könnt ich bestimmt vorstellen wie froh ich bin, dass ich nun alles hinter mich gebracht habe – die Zeit des Schreibens der Bachelorarbeit war wohl bisher die stressigste meines Lebens. Ein Blogpost über das Biologie Studium ist auch auf jeden Fall noch in Planung. 
 
Wie geht es weiter nach dem Bachelor? 
 
Ein Ende hat das ganze Studieren natürlich trotzdem noch nicht, da die Berufschancen in der Biologie mit einem Bachelorabschluss so ziemlich gegen Null gehen. Das heißt: Weitere zwei Jahre Masterstudium dranhängen. Ich wurde sehr oft gefragt wo ich denn mein Masterstudium machen möchte und wer hätte es gedacht: ich bleibe weiterhin in Dresden. Vorerst. Wie ihr vielleicht aus meinem letzten Post (der jetzt fast ein Jahr her ist :D) noch wisst, war es immer mein Plan und größter Wunsch nach dem Bachelor in eine andere Stadt zu ziehen. Weg aus Dresden. Dieser Wunsch ist natürlich immer noch da und auch sehr groß, aber manchmal kann man eben nicht alles voraussehen. Ich habe mehrere Nebenjobs hier in Dresden, die ich vorerst nicht aufgeben wollte. Außerdem und nicht zuletzt sehr wichtig, ist mein Freund (der wohl auch eine sehr große Rolle in meinem Life Update spielt) noch nicht mit seinem Bachelor fertig und ich denke es ist nachvollziehbar, dass wir dann gemeinsam umziehen wollen. Also wird der Plan in eine andere, größere Stadt zu ziehen, vorerst um weitere zwei Jahre verschoben, womit ich im Moment aber kein Problem habe. Zu meiner Wohnungssituation wird demnächst auch noch ein Blogpost folgen, also seid gespannt. Im Moment habe ich noch “Semesterferien” – wenn man das so nennen kann. Ich gehe natürlich trotzdem super viel arbeiten und übernächste Woche beginnt dann das neue Studium. Dann bin ich offiziell wieder Ersti 😀
 
The happiest when I’m right next to him 
 
Wie schon erwähnt, gibt es noch etwas was eine ziemlich große Veränderung in meinem Leben darstellt. Ich hätte nicht gedacht, dass ich jemals auf jemanden treffen werde der genauso verrückt wie ich und dabei die liebenswerteste Person auf der Welt ist. Aber wie sagt man so schön: jeder Topf findet seinen Deckel. Das Ganze hat mir gezeigt dass man das Leben in der Hinsicht einfach auf sich zukommen lassen und nicht krampfhaft auf der Suche sein sollte. Also was ich sagen kann, ist dass ich im Moment super glücklich und auch dankbar bin jemanden zu haben, der mich so sehr in allem unterstützt. 
 
 

Wenn ihr sonst noch Fragen habt oder gerne auch Anregungen für Blogposts, dann ab damit in die Kommentare! 

 

 

 

 

2 Shares
By
0

You may also like

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere