InFashion

XXL SECOND HAND SHOPPING GUIDE: So sparst du Geld beim Thrift Shopping + Meine liebsten Online Shops

XXL Second Hand Shopping Guide

{unbeauftrage Werbung} Wir alle lieben Shopping nicht wahr? Ich denke fast jeder der einen Fashion Blog liest, ist mindestens zu kleinen Teilen ein Fashion Victim. Ich bin auf jeden Fall schuldig. Ich liebe es mich in der Mode auszudrücken, Outfits mit neuen Items zu kombinieren und kann es nicht verleugnen mich gerne auch mal von neuen Trends inspirieren zu lassen. Natürlich fühle ich mich gewissermaßen verpflichtet euch, meinen Lesern, die neuesten Trends vorzustellen und angesagte Styles zu kombinieren.

Doch auch ich weiß, dass mein Konsumverhalten was Fashion angeht, nicht das Beste ist. Oft merke ich, dass ich neu gekaufte Teile doch nicht oder nur selten trage, oder dass ich Kleidung nach kurzer Zeit nicht mehr trage, weil sie „out“ ist. Solch ein Kaufverhalten hat natürlich schwerwiegende Konsequenzen für die Umwelt. Die meisten verwendeten Stoffe sind nur schwer zu recyceln und bei der Herstellung werden große Mengen an Wasser und Chemikalien verbraucht.

Seitdem ich mich pflanzlich ernähre, hat sich mein Bewusstsein für Umwelt und Nachhaltigkeit verändert. Ich habe begonnen, mir Gedanken darüber zu machen, welche Konsequenzen mein Lebensstil für meine Gesundheit, aber auch für die Umwelt hat. Niemand ist perfekt, und ich bin mir dessen bewusst, dass auch ich noch einige Baustellen zu bearbeiten habe. Mit der pflanzlichen Ernährung, die einen großen Beitrag zum Umweltschutz leistet, habe ich für mich einen Anfang gesetzt. Doch was ist mit den ganzen unnötigen Plastikverpackungen? Flügen? Fast Fashion Konsum? Das alles und noch viel mehr sind Dinge, über die man sich bewusst sein sollte.

Second Hand Shopping Alexander McQueen Sneakers

Alexander McQueen Sneakers 300€ | neu ab 390€

Darum lohnt sich Second Hand Shopping

Ich habe in den letzten Monaten damit begonnen, mich mehr und mehr mit dem Thema Second Hand Shopping, als Alternative zum Fast Fashion Konsum, zu beschäftigen. Denn nicht nur das Kaufen von teureren grünen Modelabels kann gut für die Umwelt sein, sondern auch das Wiederverwenden. Seien es Kleidungsstücke, Möbel oder andere Gegenstände – das Wiederverwenden von Ressourcen, die ohnehin schon aus der Erde geholt wurden, ist immerhin besser als neu zu kaufen.

„If one million women bought their next item of clothing second hand instead of new, we would save 6 million kg of carbon pollution from entering the atmosphere“ – One Million Women

Beim Kaufen von gebrauchten Sachen spart ihr nicht nur Ressourcen und Verpackungsmüll, sondern auch vor allem eins: Geld! Gebrauchte Kleidung (vor allem Vintage Designer Ware!) kann um einiges günstiger sein als neue Sachen. Das beste Beispiel dafür: meine wie neu aussehenden Alexander McQueens und unser Vintage Barwagen, den wir für 10€ geschnappt haben.

Was uns Fashionistas ausmacht, ist doch dass wir einen individuellen Style haben und uns von der Masse abheben wollen oder? Ein Grund mehr Second Hand zu shoppen, denn in Vintage Läden findet man oft coole Retro Sachen, die nicht jeder besitzt. Also warum wieder zu H&M gehen und das Teil kaufen, was jeder diesen Sommer trägt? Stöbert lieber in einem der unzähligen Second Hand Online Shops oder in einem lokalen Vintage Store in eurer Nähe und hebt euch von der Masse ab.

Zuletzt ein weiterer und nicht ganz unwichtiger Punkt: Schadstoffe. Durch das Kaufen von gebrauchter Kleidung (aber auch bei Möbelstücken bzgl. Lacken usw.) sind die meisten Schadstoffe durch viele Waschgänge schon ausgewaschen. Man könnte somit zwar denken, dass man oft nur „ausgewaschene“ oder abgetragene Sachen findet, doch bei alten Möbeln oder Vintage Kleidungsstücken kann es sogar sein, dass diese eine viel bessere Qualität besitzen als aktuelle Stücke.

Nichtsdestotrotz gibt es beim Second Hand Shopping einige Tücken. Auch ich hatte anfangs meine Schwierigkeiten, aber habe mich mittlerweile gut hineingefunden und bin ein echter Fan geworden. In diesem Beitrag möchte ich also meine Tipps zum Thema Second Hand Shopping (vor allem bezüglich Fashion) und meine liebsten Second Hand Online Shops vorstellen.

Second Hand Shopping Vintage Longchamps Tasche

Longchamps Tasche 3€ | neu ab 65€

Second Hand Shopping – Das solltest du beachten!

1. Habe eine ungefähre Vorstellung

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn man ohne Ziel und Plan loszieht und durch Second Hand Läden schaut oder gar online stöbert, dann wird man nicht fündig. Bei so einer großen Menge an Kleidung verliert man schnell den Überblick und somit die Lust am Shoppen.

Daher sollte man sich am besten vorher zwei bis drei Teile überlegen, welche man wirklich benötigt und nach denen man auf der Suche ist. Dabei sollte man aber wiederum auch keine zu präzisen Vorstellungen haben, da man so auch schnell enttäuscht werden kann, wenn man nicht fündig wird. Also bevor ihr loszieht, checkt euren Kleiderschrank auf Lücken ab und macht euch grobe Vorstellungen wie „Ich suche eine weiße Bluse“ oder „Ich brauche noch eine Jacke für den Winter“. Online kann man dafür die Filter-Funktion verwenden und sich so eine Menge Zeit sparen.

.

2.Überprüfe Qualität und Mängel

Wenn ihr offline in Vintage Shops unterwegs seid, lohnt es sich auf jeden Fall einen genaueren Blick auf den Zustand der Kleidungsstücke zu werfen. Denn wenn ihr etwas kauft, erklärt ihr euch mit Zustand und Qualität einverstanden und habt kein Recht mehr die Sachen umzutauschen.

Meine Tipps: achtet auf Nähte (auch an versteckten Stellen wie z.B. Achsel), lockere Knöpfe oder lose Perlen und kleine Löcher. Sucht euch einen Ort mit Tageslicht und überprüft das Kleidungsstück auf Flecken. Nun kann man sich ein genaues Bild machen und abwägen ob man kleinere Mängel daheim beheben kann oder ob man das Teil doch liegen lässt.

.

3.Verhandele um noch mehr Geld zu sparen

Eigentlich bin ich kein großer Fan vom Verhandeln. Irgendwie bereitet mir das Ganze ein unangenehmes Gefühl. Schon auf türkischen Bazaren oder auch auf Flohmärkten, wo Verhandeln wohl ein Muss ist, fällt mir sowas schwierig. Ich habe dann immer das Gefühl, dass ich den Leuten zu Nahe trete oder dass ich sie um ihr Geld betrüge. Denn wenn ich etwas verkaufe, möchte ich ja auch ein angemessenes Geld dafür haben oder? Doch so darf man nicht denken.

Ich habe schon so viele Erfahrungen, mit dem Verkaufen von gebrauchten Gegenständen und Kleidung gemacht und glaubt mir, Leute sind so unverschämt und Handeln was das Zeug hält! Also sage ich mir immer: wieso nicht. Meistens sind die Leute bereit dazu, nochmal 2-3€ mit dem Preis runter zu gehen und so kann man eine Menge Geld sparen wenn man das immer macht. Also traut euch!

.

4.Bringe nicht passende Kleidung zum Schneider

Genauso wie bei neuer Kleidung, sollte man bei gebrauchter Kleidung natürlich darauf achten, dass sie passt und gut sitzt. Glaubt mir, nachher ärgert man sich nur, wenn man im Alltag an einem Teil ständig rumzuckeln muss.

Sollte man doch mal ein Teil erwischen, was sich später als nicht ganz so passend herausstellt (kann ja beim online Kaufen oder auch mal so durchaus passieren), dann kann es sich auf jeden Fall lohnen, es zum Schneider zu bringen. Kleine Änderungen kosten in der Regel nur zwischen 5 und 20€ und dadurch, dass ihr beim Kauf schon gespart habt, habt ihr einen kleinen Puffer.

Auch wenn euch im Laden schon ein Teil nicht perfekt passt, ihr es aber toll findet, kann man immer abwägen es umnähen zu lassen. Mein Tipp: Kleine Änderungen kann man mit Hilfe von YouTube auch selbst durchführen.

.

5.Habe Geduld!

Das Zauberwort wenn es um Second Hand Shopping geht ist eindeutig: Geduld! Auch ich bin schon unzählige mal nicht fündig vom Flohmarkt oder aus dem Second Hand Shop gegangen. In solchen Situationen sollte man sich auf gar keinen Fall ärgern und am Ball bleiben. Denn: wer geduldig bleibt wird sicher mit dem ein oder anderen guten Fund belohnt.

.

Second Hand Shopping Burberry Coat

Burberry Mantel 100€ | neu ab 1500€

Das sind meine liebsten Second Hand Online Shops

Solltest du nicht so viel Zeit mit Second Hand Shopping verbringen wollen oder keinen guten Shop oder Flohmarkt in der Nähe haben, dann ist Online Second Hand Shopping eine gute Alternative. Die Vorteile dabei sind auf jeden Fall, dass man eine Menge Zeit spart und immer eine große Auswahl hat. Wo ich am liebsten Online Second Hand shoppe, möchte ich dir hier verraten.

1.Kleiderkreisel

Der wohl bekannteste Online Shop wenn es um Second Hand Mode gibt ist eindeutig Kleiderkreisel. Der Vorteil hierbei ist, dass es durch die große Bekanntheit und Nutzung eine sehr große Auswahl an günstigen Sachen (H&M, Zara & Co), aber auch etwas hochpreisiger Designer Ware gibt. Oftmals findet man ziemlich aktuelle Kleidungsstücke – also wenn ihr in der Stadt ein Teil seht, was euch gefällt, unbedingt KK vorher abchecken.

.

2.Zadaa

Eine super Alternative zu Kleiderkreisel, die ich vor kurzem für mich entdeckt habe, ist die App Zadaa. Diese neue, aus Finnland stammende, App hat Kleiderkreisel nämlich so einiges voraus. Zum einen gibt es eine größere Auswahl, da Nutzer bisher aus Deutschland, Finnland und Dänemark stammen können. Demnächst soll die App auch noch in Frankreich und Großbritannien gelauncht werden.

Zum anderen können auf Zadaa nicht nur Kleidung, Schuhe, Taschen, Accessoires, Schmuck und Kosmetik verkauft werden, sondern auch Handys, Tablets oder Kameras. Ich konnte dadurch zum Beispiel meine Alexander McQueens aber auch meine Foreo Reinigungsbürste (in einem neuwertigen Zustand) günstig ergattern.

Außerdem habt ihr hier die Möglichkeit passende Sachen durch präzisere Sucheinstellungen und mehr Filtermöglichkeiten zu finden. Neben den normalen Einstellungen werden auch Körpergröße, Gewicht, Körperform, Konfektionsgröße, Schuhgröße, usw. abgefragt um somit seinen „Style-Zwilling“ zu finden. So bekommt die Plattform auch einen Social Media Touch.

Ein weiterer Vorteil ist der kostenlose Käuferschutz. Jeder Kauf (sowohl für Käufer als auch für Verkäufer) wird mit bis zu 10.000 Euro versichert. Wenn man bei Kleiderkreisel den Verkäuferschutz wählt, wird pro verkauftem Artikel eine Gebühr von 70 Cent plus 4 Prozent des Verkaufspreises erhoben, die man zahlen muss.

Da ich das Konzept ziemlich innovativ finde, habe ich vor längerer Zeit mit Zadaa über Instagram zusammengearbeitet. In dem Zuge habe ich auch noch einen (richtig guten!) Rabatt- bzw. Gutscheincode für euch, den ich euch auch hier nicht vorenthalten wollte.

Und zwar könnt ihr mit meinem Code „MISS20“ 20€ sparen (ab einem Einkaufswert von 10€!)

.

Foreo Luna 2 Reinigungsbürste

Foreo Luna 2 Reinigungsbürste 100€ | neu ab 170€

.

3.Ebay

Ebay?! Ich weiß, vielleicht nicht die erste Wahl wenn man an Vintage Mode denkt, aber manchmal lohnt es sich echt! Man sollte vielleicht nicht nach bekannten Designer Sachen suchen (Fake-Gefahr!), jedoch für nicht so gehypte Marken wie z.B. Escada oder Jil Sander lohnt sich ein Besuch allemal!

Wofür wir Ebay, bzw. Ebay Kleinanzeigen gerne nutzen sind aber vor allem Möbel. Wenn man immer mal wieder reinschaut, kann man echt coole Vintage Möbelstücke für niedrige Preise ergattern. Tipp: Auf Pinterest findest du unzählige Tutorials wie man alte Möbelstücke aufwerten kann.

.

4.ASOS Marketplace

Bis vor kurzem kannte ich ASOS Marketplace noch gar nicht, aber ich bin echt begeistert! Wer auf den typischen Vintage-Second-Hand-Look steht, wird hier auf jeden Fall fündig. Mein Freund hat hier zum Beispiel seinen Vintage Burberry Mantel zu einem echten Schnäppchen-Preis gefunden.

.

5.Vinokilo

Vinokilo ist ein weiterer Shop, den ich durch eine Zusammenarbeit kennen und lieben gelernt habe. Der Online Shop ist meiner Meinung nach ziemlich ähnlich zu ASOS Marketplace – sehr viel Kleidung im Vintage Look.

Das coole an Vinokilo ist aber, dass das Hauptkonzept ein Pop-Up Event in deutschen Großstädten ist, wo Vintage-Kleidung zum Kilopreis verkauft wird. Dabei wird vom Team feinste Second-Hand Ware gesucht, repariert und aufbearbeitet und uns angeboten. Dabei gibt es, wie der Name schon sagt, Wein und Snacks. So wird Second Hand Shopping zu einem entspannten und coolen Event!

Ich war auch schon dabei und habe einige tolle Sachen gefunden. Das nächste Event in Dresden findet zum Beispiel schon am 03.08.2019 statt. Ich würde mich freuen einige von euch dort zu treffen! Hier findet ihr alle weiteren Events.

6.Vestiaire Collective

Vestiaire Collective ist DIE Plattform für den geprüften Kauf und Verkauf von Designer-Ware. Das heißt jedes Stück, welches auf der Seite angeboten wird, wird vor dem Verkauf von Experten-Teams auf Echtheit überprüft.

Ich bin ehrlich: Ich habe noch nichts über die Seite gekauft, aber ein kurzer Check zeigt: lohnt sich! Die Teile werden bis zu 70% unter dem Originalpreis verkauft und sind garantiert echt. Was mir besonders gut gefällt: Es gibt sogar eine Preisvorschlag-Funktion, mit der man nochmal sparen kann.

.

Die besten Online Second Hand Schnäppchen…

Und da ich Shopping (jetzt vor allem Second Hand Shopping) liebe, habe ich natürlich gestöbert und auch schon einige Designer Teile auf meiner Wunschliste. Damit das Shopping noch einfacher fällt, habe ich euch meine Favoriten zusammengestellt.

… unter 100€

.

… unter 250€

.

… unter 500€

.

Seid ihr Second Hand Shopping Fans? Vielleicht habt ihr ja noch weitere Tipps parat, die man dem Guide hinzufügen könnte. Ich bin gespannt!

MissRapunzel Fashionblog aus Dresden

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

0 Shares
By
1

You may also like

1 Comment

  • Shop my Instagram Styles #4 - MissRapunzel - Fashion, Lifestyle & Travel

    […] Das Shirt habe ich vor einiger Zeit bei einem Second-Hand Event erstanden und liebe es! In letzter Zeit beschäftige ich mich nämlich gerne mit dem Thema Second Hand Shopping und wenn ihr noch Tipps dazu braucht, wie ihr die besten Vintage teile ergattert, schaut gerne bei meinem XXL Second Hand Shopping Guide vorbei. […]

    August 4, 2019 at 7:40 pm Reply
  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere